Willkommensarbeit im LK Märkisch-Oderland         

Ein AK Willkommensarbeit im MOL gründete sich im 1. Quartal 2016. Weitere Termine mit gewünschten Gesprächspartnern folgten. Der Fachbereichsleiter II und weitere Vertreter der Kreisverwaltung, Agentur für Arbeit, Heimleiter*innen nahmen an den Treffen teil. Es gab einen konstruktiven Austausch zur jeweils aktuellen Flüchtlingssituation in MOL und zu gegenseitigen Erwartungen in der Arbeit aller Beteiligten.

Die ehrenamtlichen Willkommensakteure haben sich 2017 aus der politischen Arbeit weitgehend zurückgezogen. Ihre jahrelangen Bemühungen um gleichberechtigt mit anderen Landkreisen die dringliche Einführung der Gesundheitskarte, die Auszahlung der Leistungen nach AsylbLG auf bestehende Konten, eine Arbeitserlaubnis für Menschen ohne AE etc., brachte keinen Erfolg. Die meisten ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen bringen sich konkret vor Ort ein und versuchen über persönliche Kontakte zu den Geflüchteten, Hilfe und Unterstützung zu organisieren.

Seit 2018 bieten wir eine neue Form des Austausches an und laden regelmäßig zum Ehrenamtsfrühstück ein. Es geht bei den Treffen um die Bedarfe der Ehrenamtler, wo und in welcher Form werden Hilfe, Unterstützung und Austausch gewünscht.

 

Netzwerktreffen                                                               

Für 2018 sind 3 Netzwerktreffen geplant, Inhaltlich werden sich diese an aktuellen Themen orientieren, kompetente Fachreferenten werden zu einzelnen Punkten einladen. Weiterhin wird es Informationen aus den einzelnen Arbeitsbereichen, Jugendverbandsarbeit, Fach- und Koordinierungsstelle des LAP, Koordination NTI, geben. Die Partner des Netzwerkes sind ebenfalls gebeten aus ihren Arbeitsbereichen zu berichten. Die Netzwerktreffen bieten eine Plattform des Austausches zu aktuellen Themen und somit die Möglichkeit eine Strategie für den Landkreis MOL zu erarbeiten.      

 

NTI – Forum

Das Netzwerk für Toleranz und Integration (NTI) bietet eine neue Plattform des Austausches und organisiert ab 2018 Abendveranstaltungen zu gewünschten Themen. Netzwerkpartnern und interessierten Bürgern wird damit eine weitere Form der Beteiligung ermöglicht.

Termin 11.04.2018 um 19.00 Uhr zum Thema „Reichsbürger“

Termin 17.10.2018 um 19.00 Uhr zum Thema …………………..

 

16. Integrationsfachtag in MOL

Termin 30.08.2018, Idee und Arbeitstitel dazu lautet „Komm ins Tun“, mit Blick auf die Wahlen 2019 zum Thema politische Bildung

Neben fachlichen Inputs könnten dabei Themen und Workshops z.Bsp. sein: Argumentationstraining zum Umgang mit Rechtspopulismus, Wie gründe ich eine politische Initiative, wie trete ich zur Wahl an? , Umgang mit Rassismus im Alltag, Was wollen wir mit Blick auf die kommenden Wahlen tun? Forderungen an Politik, eigene Aktionen und Initiativen, Kommunale Konfliktbearbeitung demokratisch gemacht

  1. Treffen der Vorbereitungsrunde am 22.03.2018

                                                                                   

Lokaler Aktionsplan – Kreisweit                         

Kreisweiter Aktionstag „Begegnung genießen“ Oktober 2018

Frühlingsfeste, Sommerfeste, Herbstfeste der Gemeinschaftsunterkünfte

Veranstaltungen zum Weltkindertag

Aufführungen Theaterstück „Nebelwelten“

Zuckerfest mit dem Integrationsverein Seelow e.V.

Große Weihnachtsaktion für alle Gemeinschaftsunterkünfte

 

Fortbildungen

Mediationsausbildung (15 TN) - Durchführung 2018/2019, Ausbildung zum Mediator, Dauer 200 Stunden, Partner Mediationsstelle FFO und RAA Brandenburg

Kinderschutz in Flüchtlingseinrichtungen – 23.03.2018

Kein Mensch passt in eine Schublade – Vorurteilsbewusstsein in der Arbeit mit geflüchteten Familien      

 

Projekt „Ankommen, Einleben, Loslegen“

Ein Projekt des Landkreises Märkisch-Oderland aus Mitteln des Bündnisses für Brandenburg

Koordination und Organisation NTI

Dieses Projekt gliedert sich in 3 Säulen, Erarbeitung eines Rahmengewaltschutzkonzeptes für die Gemeinschaftsunterkünfte, Ausbildung von Wohnungslotsen und die Förderung und Unterstützung von Patenschaften. Antragsteller ist hier der Landkreis beim Bündnis für Brandenburg, Fördersumme sind 27.000 Euro. Die Koordinierung bzw. praktische Umsetzung des Projektes läuft über das NTI und dem Migrationsbeauftragten des Landkreises.

Antrag auf finanzielle Unterstützung für Ehrenamtliche in der Integrationsarbeit „Ankommen, Einleben, Loslegen“

Hinweise zur Antragstellung

 

banner termine

Banner Juleica

banner Migrationsarbeit flyer

 banner toolbox